×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 62

Küken

kuekenNur weibliche Hühner legen Eier. Hähne können das nicht. Bis dahin dürfte das nichts Neues sein.
Aber wussten Sie auch, dass als Konsequenz für die industriellen Brütereien und Legebatterien allein in Deutschland jedes Jahr ungefähr 50 Millionen männliche Küken getötet werden?

In Europa sind es mehrere Hundert Millionen Tiere pro Jahr.

Die Tiere werden vergast oder zerschreddert.

Sarkastisch müsste man allerdings fragen, ob das nicht sogar das bessere Los ist, denn die weiblichen Tiere sind dazu verdammt, auf engstem Lebensraum, der nur wenig größer als ein Schreibblatt ist, von nun an Eier im Hochleistungsakkord zu legen. Dafür werden sie bei Kunstlicht und ohne das für die Gesunderhaltung so notwendige Sandbad gehalten. Das geht etwa ein Jahr lang, bis sie körperlich völlig ausgepowert sind und ebenfalls ausgemustert werden.

Früher hatte man übrigens die männlichen Tiere leben lassen und zur Fleischmast benutzt. Dies ist der Industrie inzwischen jedoch zu unrentabel, denn mittlerweile sind die Tiere in zwei Zuchtlinien so speziell gezüchtet, dass sie den schnellsten Gewinn entweder beim Eierlegen oder beim überschnellen Wachstum abwerfen.

Kontakt

Tierheim Verlorenwasser
Verlorenwasser 17
14806 Bad Belzig, OT Werbig

Tel.: 033 847 - 41 890

Spendenkonto

Spendenkonto: 35  27 00 34 00
BLZ: 160 500 00
Mittelbrandenburgische Sparkasse

IBAN: DE05 1605 0000 3527 0034 00
BIC: WELADED1PMB

Wir brauchen Ihre Hilfe,

denn wir erhalten keinerlei staatliche Hilfe, sondern finanzieren das Tierheim aus Spenden und Erbschaften.

Wir sind als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt und dürfen Spendenbescheinigungen ausstellen.